Über uns

Patienten mit Schmerzen stehen am IISZ im Mittelpunkt. Langjährige Erfahrungen aus akademischer Forschung und Klinik fliessen direkt in die Behandlung unserer Patienten ein.

Leitbild

Unsere Patientinnen und Patienten stehen im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Diagnostische und therapeutische Massnahmen werden immer individuell abgestimmt. Partnerschaftlich wird eine personalisierte Behandlungsstrategie festgelegt.

Das IISZ sorgt für eine wissenschaftlich abgestützte, zielorientierte schmerzmedizinische Behandlung. Das Team des IISZ bildet sich ständig weiter, um stets fundierte, zeitgemässe Behandlungen gewährleisten zu können.

Schmerzen haben oft komplexe Ursachen. Daher ist eine sorgfältige Diagnostik äusserst wichtig. Nebst einer genauen Anamnese, einer körperlichen Untersuchung, dem Studium von vorliegenden Berichten und Befunden (Röntgen, CT, MRI, ENMG, Labor,...), ist die interventionelle Abklärung von zentraler Bedeutung. Bei Nervenschmerzen ermöglicht die Quantitativ Sensorische Testung (QST) die Erstellung eines individuellen Sensibilitätsprofils. QST liefert wichtige Informationen über die Nervenfasern in der Haut, aber v.a. auch über die Weiterverarbeitung der Schmerzempfindung in Rückenmark und Gehirn. Unter Berücksichtigung der so gewonnenen diagnostischen Erkenntnisse, wird ein detaillierter Behandlungsplan erstellt und umgesetzt.

Der Begriff “Intervention” beschreibt allgemein gefasst, ein entschiedenes Einschreiten gegen einen Krankheitsprozess bzw. gegen eine Schmerzproblematik. In der schmerz-medizinischen Praxis meint der Begriff “Intervention” einen kleinen, minimal-invasiven Eingriff (Injektion, Spritze). Alle am IISZ durchgeführten Interventionen werden gezielt, unter Röntgen- und/oder Ultraschallkontrolle gemacht. Patientinnen und Patienten werden durch Interventionen nur minimal belastet.

In der Therapie von Schmerzen ist der Einsatz von Medikamenten oft unumgänglich. Durch Kenntnis der Schmerzursache und der individuellen Gegebenheiten einer Patientin/eines Patienten, kann die potentielle Wirksamkeit eines Medikamentes abgeschätzt werden. In Zweifelsfällen bzw. um die Wirksamkeit von gewissen Schmerzmedikamenten besser voraussagen bzw. überprüfen zu können, werden am IISZ intravenöse Medikamententests (Opiate, Na+-Kanal-Blocker, NMDA-R-Blocker) durchgeführt. Dabei wird während der laufenden Infusion der schmerzmodulierende Effekt des Testmedikaments erhoben. Aufgrund des Testresultates kann ein Rückschluss auf die potentielle Wirksamkeit gewisser Schmerzmedikamente gezogen werden.

Die Behandlung chronischer Schmerzen ist häufig komplex. Bei Bedarf kann das IISZ auf ein breites Netzwerk von ausgewiesenen Schmerzspezialisten aus verschiedenen Fachbereichen (Hausarztmedizin, Neurologie, Rheumatologie, Akkupunktur, Chiropraktik, Komplementärmedizin, Physiotherapie, Psychotherapie, Ergotherapie) zurückgreifen. Das IISZ setzt stark auf eine enge multidisziplinäre Zusammenarbeit und hat einen regelmässigen Austausch mit den betreffenden Kollegen.

Gerade weil die Behandlung chronischer Schmerzen oft ein multidisziplinäres Vorgehen erfordert, ist eine koordinierte Betreuung besonders wichtig. Wir legen grossen Wert darauf, dass einzelne diagnostische und therapeutische Massnahmen gut aufeinander abgestimmt sind. Durch niederschwelligen Austausch mit Hausärzten und weiteren beteiligten Spezialisten kann so eine zielgerichtete Behandlungsführung erreicht werden.

Team

PD Dr. med. Konrad Maurer

FA Anästhesiologie FMH
FA Pharmazeutische Medizin FMH
FA Interventionelle Schmerztherapie SSIPM
FA POCUS SGUM
SPS Schmerzspezialist

Werdegang

2015-2019 Leitender Arzt, Institut für Anästhesiologie, UniversitätsSpital Zürich
2014  Habilitation, Universität Zürich
2012-2019   Leitung Schmerzambulatorium Anästhesie, UniversitätsSpital Zürich
2008-2019  Leitung Pain Research Unit, UniversitätsSpital Zürich  
2008-2014 Oberarzt, Anästhesiologie, UniversitätsSpital Zürich
2004-2007

Consultant Anaesthetist University College London Hospitals NHS Trust, London, UK

2004-2007 Postdoktorat, Neural Plasticity Unit, University College London, London, UK
2002 Promotion zum Doktor der Medizin, Universität Zürich
1996 Eidgenössisches Staatsexamen, Universität Bern

Weitere Funktionen

Drittmittel

Im Rahmen seiner oben genannten Tätigkeiten erhielt und verwaltete PD Dr. med. Maurer Drittmittel von verschiedenen Institutionen und Firmen:

Dr. med. Emmanuel Coradi

FA Anästhesiologie FMH
FA Interventionelle Schmerztherapie SSIPM
FA POCUS SGUM
SPS Schmerzspezialist

Werdegang

2016-2019 Facharzt, Institut für Anästhesiologie, Spital Männedorf AG
2015 Senior Registrar, Intensive Care Medicine, The Royal Melbourne Hospital, Melbourne Health, Australia
2012-2014 Oberarzt Anästhesiologie und Interventionelle Schmerztherapie, UniversitätsSpital Zürich
2007 Promotion zum Doktor der Medizin, Universität Zürich
2004 Staatsexamen, Universität Zürich

Weitere Funktionen

  • Regelmässige Vortragstätigkeit.

  • Organisator von Lehrveranstaltungen

PD Dr. med. Jürg Schliessbach

FA Anästhesiologie FMH
FA Interventionelle Schmerztherapie SSIPM
FA POCUS SGUM

Werdegang

2020 Habilitation, Universität Zürich
2019-2021 Leiter Schmerzambulatorium Anästhesie, UniversitätsSpital Zürich
2018-2021 Oberarzt, Anästhesiologie, UniversitätsSpital Zürich
2011-2017 Weiterbildung in Anästhesiologie (Spitäler Burgdorf, Langnau, Inselspital Bern)
2010 Assistenzarzt Neurochirurgie, Inselspital Bern
2010 Promotion zum Doktor der Medizin, Universität Bern
2008 Eidgenössisches Staatsexamen, Universität Bern

Weitere Funktionen

Viktorija Ilic

Medizinische Praxis Assistentin / MPA
Lehrmeisterin MPA

Werdegang

2015-2019 Medizinische Praxisassistentin, Schmerzklinik Zürich, Dr. A. Bätscher & Dr. M. Hartmann, Zürich
2012-2015 Medizinische Praxisassistentin, Praxisleitung, Dr. U. Oberdieck, Zürich
2011-2013 Medizinische Praxisassistentin, Dr. J. Brühwiler & Dr. E. Chassée, Zürich

Ivana Chomytsch

Diplomierte Pflegefachfrau HF

Werdegang

2020 Diplom Pflegefachfrau HF, Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen, Winterthur
2018-2020 HF Studium zur Diplomierten Pflegefachfrau, Klinik im Park Zürich, Hirslanden
2016-2018 Fachfrau Gesundheit, Klinik im Park Zürich, Hirslanden
2016 Diplom Fachfrau Gesundheit EFZ

Tanja Saxer

Diplomierte Pflegefachfrau HF

Werdegang

2018 Saxer creative & baking, Unternehmensinhaberin
2014-2020 Pflegefachfrau Überwachungspflege, Spital Männedorf
2003 Diplom Pflegefachfrau HF

Partnerschaften

Universitätsspital Zürich

PD Dr. Konrad Maurer, PD Dr. Jürg Schliessbach und Dr. Emmanuel Coradi sind Mandatsärzte der Klinik für Neurochirurgie und des Institutes für diagnostische und interventionelle Radiologie am Universitätsspital Zürich. Aufgrund dieser Mandate, verfügt das IISZ über die Möglichkeit komplexe Fälle interdisziplinär mitzubehandeln. Insbesondere Neuromodulationsbehandlungen können so auf höchstem Niveau angeboten werden.

Universitätsspital Zürich

Zürcher Ärztegemeinschaft

PD Dr. Konrad Maurer, PD Dr. Jürg Schliessbach und Dr. Emmanuel Coradi sind Mitglieder von zmed, der Zürcher Ärztegemeinschaft. In der zmed sind über 220 frei praktizierende ÄrztInnen sowie ausgewählte ambulante Institutionen zusammengeschlossen. Hausärzte und niedergelassene SpezialärztInnen verschiedener Fachrichtungen arbeiten im grössten Zürcher Ärztenetzwerk eng zusammen mit dem Ziel einer hochwertigen und koordinierten Betreuung der PatientInnen.

zmed

Zertifizierung

EQUAM Qualitätszertifikat

Die EQUAM Stiftung verleiht per 1. November 2021 dem IISZ - Institut für Interventionelle Schmerzmedizin Zürich das EQUAM Qualitätszertifikat "Spezialarztpraxis". Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses erfolgte eine Analyse und Beurteilung der unternehmerischen Abläufe und Prozesse. Besonders im Fokus stand aber auch eine genaue Untersuchung der medizinischen Behandlungs- und v.a. auch Ergebnisqualität am IISZ. Wir sind stolz darauf, dass das IISZ, die strengen Vorgaben der EQUAM -Stiftung problemlos erfüllt und seinen Patienten eine Behandlungsqualität auf höchsten Niveau anbieten kann.

EQUAM Stiftung

Nach oben